- Nürnberger ZeitungLeistungssport
Damit viele Nürnberger aktiv und fit sein können – NZ

21. Dezember 2016

ThielemannJürgen Thielemann leitet den Sportservice der Stadt Nürnberg. Das Amt unterstützt Sportvereine bei Sanierungen und Neubauten von Sportstätten, beim Anschaffen neuer Geräte und bei Veranstaltungen.

Für Jugendliche, die gerne im Sportverein mitmachen würden, aber nicht genug Geld dafür haben, gibt es Gutscheine für den Mitgliedsbeitrag und Geld für Sportkleidung und Trainingsausrüstung, wie zum Beispiel Fußballschuhe oder Tennisschläger.

Der Sportservice organisiert unter anderem auch Tagungen und Workshops. ,,Dort werden Themen aufbereitet, die die Vereine aktuell fordern“, sagt Thielemann, ,,Wie ehrenamtliches Engagement, Finanzen und die Zukunft der Vereine.“ Einmal im Jahr zeichnet der Sportservice bei der Sportlerehrung die besten Athleten Nürnbergs aus.


Insgesamt bekommen die Vereine etwa 2,5 Millionen Euro im Jahr von der Stadt. Die Hälfte der Nürnberger Vereine ist förderungsfähig. Dafür müssen sie mindestens 50 Mitglieder und eine gewisse Anzahl an jungen Menschen unter 26 Jahren haben. Große Vereine, die mehrere Sportarten anbieten, bekommen immer mehr Mitglieder, während die Mitgliederzahlen bei vielen kleineren Vereinen zurückgehen.

Durch öffentliche Sportveranstaltungen, wie den Stadtlauf und das Radrennen um die
Nürnberger Altstadt, die der Sportservice unterstützt oder mitorganisiert, wird Nürnberg bekannter und zieht Touristen an.

Außerdem kann der Sportservice dadurch Kontakte zu den Vereinen, der Wirtschaft, Medien und Sponsoren knüpfen und er versucht, mit diesen Veranstaltungen die Bürger Nürnbergs zum Sport zu animieren.

Selina Aßmann, Jalin Gettich

Dieser Beitrag wurde unter + pressespiegel, - Nürnberger Zeitung, Leistungssport veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.